Sie haben Fragen?

Gerne beraten wir Sie telefonisch oder per E-Mail.

08142 5069-0

Sport Sponsoring kommt an


16.01.2008

Internationale Studie ermittelt jedoch starke Unterschiede zwischen einzelnen Ländern

München, 16.01.2008 - 2008 verheißt ein Jahr des Sports zu werden. Mit Blick auf die Fußballeuropameisterschaft EURO 2008 und die Olympischen Spiele in Peking rückt deshalb auch das Thema Sport Sponsoring bei vielen Unternehmen wieder verstärkt in den Fokus. Eine aktuelle internationale Studie von Vocatus belegt: Konsumenten sind Sport Sponsoring und den fördernden Unternehmen gegenüber ausgesprochen positiv eingestellt.

So begrüßen mehr als Dreiviertel aller Befragten (76 Prozent), dass Unternehmen den Sport finanziell fördern, denn Sport Sponsoring hilft, die Bedingungen des nationalen Sports zu verbessern (69 Prozent), ermöglicht es Amateuren, ihren Sport professioneller zu betreiben (64 Prozent) und nutzt der Gesellschaft insgesamt (57 Prozent). Knapp jeder zweite Befragte gibt an, Unternehmen gegenüber positiver eingestellt zu sein, wenn diese Sport sponsern (49 Prozent) und 41 Prozent würden bei zwei gleichwertigen Angeboten dasjenige Unternehmen bevorzugen, das sich bei Sport Sponsoring engagiert.

Diese Ansicht zieht sich gleichermaßen durch alle Bevölkerungsschichten, wird jedoch von den Unter 25-Jährigen tendenziell etwas kritischer gesehen. Größere Unterschiede sind vor allem im internationalen Vergleich zu finden: So schätzen Konsumenten in Griechenland, Australien und Indonesien Sport Sponsoring am positivsten ein, bewerten es zugleich aber auch realistisch als Werbeform, die Unternehmen vorrangig mit dem Ziel einer Gewinnsteigerung verfolgen. Hingegen sind Finnen, Schweden und Polen generell am zurückhaltendsten gegenüber Sport Sponsoring eingestellt. Deutsche heben im internationalen Vergleich besonders positiv hervor, mit Hilfe von Sponsoring Amateure unterstützen zu können (75 Prozent im Vergleich zu 64 Prozent im internationalen Durchschnitt).

Für die Studie hat Vocatus Ende 2007 in Zusammenarbeit mit dem IRIS-Netzwerk 9.307 repräsentativ ausgewählte Konsumenten aus 16 Ländern in Europa, Amerika und Asien über die Akzeptanz von Sport Sponsoring, die beliebtesten Sportarten und die Markenbekanntheit von Sponsoren befragt. In der Studie wurden insgesamt 63 Sportarten - von Fußball, Leichtathletik und Schwimmen über Formel 1 bis hin zu Fechten, Bodybuilding und Squash - sowie 20 "Global Brands" untersucht. Diese Daten können Unternehmen damit hilfreiche Hinweise geben, welche Sportarten in welchen Zielgruppen und Ländern besonders beliebt sind und welche Spitzensportler als Testimonial den größten Wiedererkennungswert haben.


Über IRIS

IRIS (International Research InstituteS) ist das weltweit größte und renommierteste Netzwerk unabhängiger Marktforschungsinstitute mit insgesamt 1.500 Mitarbeitern in über 30 Ländern und einem jährlichen Gesamtumsatz von über 170 Mio. Euro. Alle IRIS Mitglieder zeichnen sich durch langjährige internationale Projekterfahrung, höchste Qualitätsansprüche, hochkarätige Projektdurchführung und praxisorientierte Analysen aus. In Deutschland ist Vocatus das exklusive Partnerinstitut von IRIS.