Sie haben Fragen?

Gerne beraten wir Sie telefonisch oder per E-Mail.

+49 8142 5069-0

Sie haben Fragen?

Gerne beraten wir Sie telefonisch oder per E-Mail.

+49 8142 5069-0

Titelbild_Impresso_Artikel.png

Tipps für die Preisschraube

In der 3/2017 Ausgabe der Impresso (Südwestdeutscher Zeitschriftenverleger-Verband e.V.) ist ein Artikel der Vocatus AG zum Thema Behavioral Pricing erschienen, der zeigt, wie mit Behavioral Pricing die Margenpotentiale erhöht werden können.

Denn Pricing ist der direkteste Hebel, um das Betriebsergebnis zu steigern. Aber Kundenkenntnis ist dabei das A und O. BehavioralPricing zeigt systematisch unerwartete Margenpotenziale auf und hilft, diese durch gezielten Einsatz von Preishöhe, Preisstruktur, Preiskommunikation und Preisdynamik zu heben.

Die Erlössituation der Zeitschriftenverlage steht derzeit von zwei Seiten unter Druck: Die Verkaufszahlen stagnierenoder sinken, parallel verfallen die Anzeigenerlöse kontinuierlich weiter. Deshalb sind insbesondere Preisstrategien gefragt, die das Optimum herausholen – ohne dabei die Auflage zusätzlich zu gefährden.

Ein kritischer Blick auf die Preisfindung vieler Verlage zeigt aber: Die Vertriebspreise werden nach wie vor oft „aus dem Bauch heraus“ gemacht.

Dieser Text stammt aus einem Fachartikel, den Sie im Folgenden kostenlos per E-Mail erhalten können.


Titelbild_Impresso_Artikel.png

Umfang: 6 Seiten

Bitte senden Sie mir das Dokument per E-Mail.

Menü