Vocatus Pricing & Selling Blog

Preisstrategie und Vertriebsoptimierung powered by Behavioral Economics

Verkaufen Sie immer noch Produkte? Good luck! XaaS – Anything-as-a-Service

Anything-as-a-Service - kurz XaaS - bietet als Geschäftsmodell enorme Chancen. Nicht nur, aber gerade in der Krise.
Anything-as-a-Service Xaas Geschäftsmodell der Zukunft

Anything-as-a-Service – kurz XaaS – bedeutet, dass Kunden nicht mehr, wie bei Kauf oder Finanzierung, für das Produkt bezahlen, sondern für die Nutzung regelmäßige Gebühren entrichten.

 

Global Player in B2C (Netflix) und B2B (z.B. Adobe), aber auch nicht-digitale Angebote (z.B. Volvo oder Heidelberg Druckmaschinen) sind mit diesem Geschäftsmodell äußerst erfolgreich, weil sie damit neue Kundengruppen erschließen, regelmäßige Umsätze genieren, Mehrwert für die Kunden schaffen und die Kundenbeziehung intensivieren.

 

XaaS eignet sich besonders gut dazu, auf sich durch die Krise änderndes Kaufverhalten zu reagieren:

 

Kurzfristig: Wenn Bedürfnisse (wie z.B. Einkäufe, gemeinsame Kinobesuche) in der Krise nicht mehr ohne Weiteres befriedigt werden können, können diese mit XaaS (z.B. Getränkelieferungen als Abo, Netflix Party) adressiert werden.

 

Mittelfristig: Wenn die Kaufkraft durch Kurzarbeit und Jobverlust sinkt und Kunden teure Anschaffungen (wie z.B. den Autokauf) scheuen, macht XaaS die Produktnutzung dennoch erschwinglich (z.B. SIXT Auto auf Zeit).

 

Langfristig: Wenn sich Einstellungen der Kunden langfristig ändern (z.B. der Autobesitz als Statussymbol für junge Leute nicht sehr attraktiv ist), bietet XaaS eine Möglichkeit, trotzdem neue Kundengruppen zu erschließen (z.B. Care by Volvo).

 

XaaS stellt dabei besondere Herausforderung an das Pricing und Selling, die sich zu vier Zielen verdichten:

 

#1 Akquirieren: Akquise ist bei XaaS nicht das Ende, sondern erst der Anfang der Bemühungen um die Kundenbeziehung.

 

#2 Begeistern: Nur wenn wir die Kunden bei der Nutzung begeistern, wird sie das Angebot überzeugen und werden sie es weiter nutzen wollen.

 

#3 Gewohnheit entwickeln: Nur wenn sich die erste Begeisterung zu dauerhafter Nutzung und damit zu Gewohnheit entwickelt, können wir den Kunden langfristig halten.

 

#4 Monetisieren: Wenn #1 bis #3 erfolgt sind, können wir den Kunden gezielt mit Up- und Cross-Selling-Angeboten weiterentwickeln.

Alle detaillierten Informationen zum XaaS-Geschäftsmodell finden Sie in unsere Veröffentlichung: Verkaufen Sie noch Produkte? Good Luck! XaaS: „Anything-as-a-Service“.

 

Wenn Sie wissen möchten, wie Sie diese Ziele durch intelligentes Pricing und Selling erreichen können, nehmen Sie direkt mit uns Kontakt auf!

 

Mehr Informationen über Vocatus und unsere Expertise finden Sie hier.

Wenn Sie wissen möchten, wie Sie diese Ziele durch intelligentes Pricing und Selling erreichen können, finden Sie hier die Aufzeichnung zum Anything-as-a-Service Webinar von Prof. Dr. Florian Bauer. Oder nehmen Sie direkt mit uns Kontakt auf!

Share this

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email
Möchten Sie über neue Inhalte auf dem Laufenden bleiben?
Ja, ich bin damit einverstanden, dass personenbezogene Daten erhoben werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars akzeptiere ich die Nutzung meiner persönlichen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen.

Vocatus AG Preisstrategie Behavioral Economics
Möchten Sie über neue Inhalte auf dem Laufenden bleiben? Melden Sie sich zu unserem Newletter an:
Ja, ich bin damit einverstanden, dass personenbezogene Daten erhoben werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars akzeptiere ich die Nutzung meiner persönlichen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen.